16. September 2020 – Wertschätzung erFAHREN – 66 Tage Dankbarkeit

“Willst du besser in etwas werden, beschäftige dich viele Tage damit.” Bei Dr. Petra Freudenberger-Lötz, sollten es 66 Tage sein, in denen sie über 3000km mit dem Fahrrad zurücklegte; auf einer Reise zu sich selbst, aber auch zu anderen Menschen, um mehr über Wertschätzung und Dankbarkeit zu erfahren.

Die erste Veranstaltung des KBW Euratsfeld nach der Corona-Unterbrechung war ungewöhnlich und trotzdem kein Neuland. – Veranstaltet am 16.09.2020 in Kooperation mit der Öffentlichen Bücherei Euratsfeld, berichtete Dr. Petra Freudenberger-Lötz, Professorin für Religionspädagogik aus Kassel, von ihren erFAHRUNGEN.

Jeden Tag ihrer Reise stellte sie sich drei wichtige Fragen: wofür kann ich dankbar sein, wofür kann ich mich heute wertschätzen, wofür kann ich andere wertschätzen. Beschäftigte sie sich in der ersten Hälfte der Tour noch viel mit sich selbst, gelangten in der zweiten Hälfte die anderen Menschen in den Mittelpunkt ihrer Aufmerksamkeit.

Die Zuhörer erfuhren von kleinen Begebenheiten und Denkanstößen, wie die Autorin sie auf ihrer Reise erlebte: wie wenig man auf einer solchen Reise braucht – wo man sich im Alltag mit jeder Menge “Zeug” umgibt, die einzig positiven Schlagzeilen einer Zeitung finden sich im Sport-Teil, die Jagd auf ein fixes Ziel macht einen blind für die besonderen Begebenheiten auf dem Weg. – Viele solcher Erkenntnisse, eingewebt in kleinen Geschichten und untermalt von Bildern der Reise, bekamen die Teilnehmer des Vortags zu hören.

Ihre Erlebnisse und Gedanken hat sie in einem Buch festgehalten, “66 Tage Dankbarkeit erfahren – Mut zum besten Leben”, erschienen im calwer-Verlag.


Veranstaltung:
16. September 2020, PGZ Euratsfeld

Vortragende:
Dr. Petra Freudenberger-Lötz

Ankündigungstext:
Wertschätzung erFAHREN – 66 Tage Dankbarkeit
Wie ich 3000km zu meinem „besten Leben“ unterwegs war.

Freiwillige Spenden
Der Erlös von 280 € kommt dem Projekt „Children of Mathare“ zugute.